2014: Nicht ohne meinen Easy Button!

Wollte ich schon immer mal machen, aber heute habe ich es endlich getan. Ich hab mir einen Easy Button gebastelt – einfach so, aus Spaß an der Freud´: Zu sehen wie der Knopf in diesem knuffigen Kissen verschwindet, und nach dem Loslassen gleich wieder hochschnurpst… das hat schon was! Und dieses harmlose Vergnügen kostet nicht mal was, bzw. die Bestandteile wären zum größten Teil im Wertstoff-Müll gelandet. Andere Dinge hatte ich noch, und so erfreute ich mich daran, einfach aus dem Vollen schöpfern zu können:

  • Deckel von Remouladenflasche
  • Deckel von Drucker-Nachfülltinte
  • Feder aus Flüssigseifenspender
  • Aludose (von Dosenbrot)
  • Füllung: Rohwolle (oder was anderes weiches)
  • Überzug: Alter Stoff (möglichst quadratisch)

Die Arbeitsschritte habe ich auch gleich mal festgehalten, weil … vielleicht hat jemand Lust, sowas mal nachzumachen? Mein Lebensgefährte hat jetzt übrigens auch einen,  und ich muß zugeben: Irgendwie hat das Teil ein gewisses Suchtpotential. Auch ohne triftigen Grund drücken wir nun hemmungslos unsere Easy Buttons und haben dabei mächtig viel Spaß  

EasyButton

 

 

Ein Gedanke zu „2014: Nicht ohne meinen Easy Button!

  1. Ajana Artikelautor

    oh ! und weil mich neulich jemand fragte, was ein Easy Button ist:
    Das ist eine vergnügliche Erinnerung daran, nicht alles im eigenen Leben so furchtbar schwer und ernst zu nehmen ;-) Wenn ich in nervigen Momenten dieses Ding sehe und da einfach mal reindrücke, hab ich schon mal Spannung aus der Sache genommen… also ich denke, es lässt sich schlecht erklären, sondern am besten selbst erfahren ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.