~ Willkommen zuhause in Dir ~

Danke, dass Du da bist – darüber freu´ ich mich! 🙂 Erstmal ganz kurz, worum es hier geht:

Ich helfe emotional hochsensiblen Frauen, die durch ihren Einsatz als pflegende Angehörige überfordert sind. 

Sie können hier lernen, ihrem wahren Selbst und ihrer Intuition wieder zu vertrauen. Und gut für sich selbst zu sorgen.

Wenn das Dein Thema ist, lade Dir gern erstmal mein →Freebie runter und melde Dich zum Newsletter an!

Und jetzt die Long Version 😉

Im Frühjahr 2024 ist etwas neues von mir entstanden, was es vor langer Zeit schon einmal gab, nur anders.

Ende 2014 stand ich in den Startlöchern mit meinem frisch gebackenen Kurs zum →Buch: „Einfach E.V.E.E.E. (D)ein Kurs für´s Leben!“, musste den aber gleich wieder auf Eis legen. Denn es folgten plötzlich und unerwartet viele Jahre (nämlich 6!), die ich meine Mutter in ihrem Zuhause pflegte. In der Zeit hatte ich allerdings jede Menge bilderbuchmäßige Gelegenheiten, weitere Erfahrungen mit E.V.E.E.E. zu sammeln. Und mich davon zu überzeugen, wie alltagstauglich und hilfreich E.V.E.E.E. tatsächlich ist. Selbst in schwierigsten Situationen.

Ich glaube, der neu überarbeitete Kurs könnte deshalb besonders für Pflegende Angehörige interessant sein. Speziell für Frauen wie mich: Vielbegabt, hochsensibel, hyperempathisch, mit autistischem und etwas zu altruistischem Einschlag. 😉

Diese Eigenschaften können mit sehr speziellen Herausforderungen einher gehen. Im Internet gibt es ja inzwischen tonnenweise Informationen zum Thema Hochsensibilität und Neurodiversität in all´ ihren Facetten.

Auf die „Etiketten“ will ich gar nicht so eingehen, weil sie meiner Ansicht nach auch einengen auf eine bestimmte Identifikation. Für mich gibt es sehr viel mehr „dahinter“, was zu einem ganzheitlichen Menschenbild gehört. Diese Begrifflichkeiten wie HSP, ASS, ADHS, Scanner-Persönlichkeit, etc. sind jedoch manchmal noch hilfreich, um leichter kommunizieren zu können, worum es sich dreht.

Um bei den vielen Sinnesreizen, die permanent auf einen einstürzen und verarbeitet werden müssen, keine Kernschmelze zu erleben (bzw. diese besser zu überstehen), ist eine zuverlässige Resilienz von großer Bedeutung. Voraussetzung dafür ist meiner Erfahrung nach: Sich selbst und der eigenen Intuition zu vertrauen, und so dem eigenen inneren Kompass zu folgen. All´ das steckt in den 5 Buchstaben, aus denen E.V.E.E.E. gemacht ist und wird (auch im geplanten Podcast*) zur Sprache kommen.

Jetzt erstmal Tschüss und bis dann! 😀
Ajana


*Update Juni 24: Der Pod- bzw. Blogcast muß noch etwas warten, weil ich die Webseite noch mehr beleben möchte. Und weil ich parallel auch für den künstlerischen Nachlass meines Vaters ein neues Zuhause suche. Wer von meinen Besucherinnen und Besuchern zufällig „sachdienliche Hinweise“  geben kann, bitte bei mir melden – ganz herzlichen Dank!