Archiv für den Autor: Ajana

Wieder da!

Noch bin ich zwar innerlich nicht ganz gelandet, aber zumindest schon mal physisch ;-)

Es war eine „Trauma“-Reise, auf der ich wieder eine Menge neues erfahren und beobachten konnte – sozusagen im Auge des Orkans (sowohl als auch)…

Bin unendlich dankbar, wieder angekommen zu sein in meinem geliebten Zuhause :-)

 

 

Unterwegs seit 09.10.13 (für unbesti. Zeit)

Kurz mal eben eine kleine Info:

Seit 09.10.13 bin ich fern der Heimat, um meiner Mutter zu helfen, und weiß noch nicht wann ich wieder zürück bin. Aber wenn die Technik mit hold bleibt, bin ich trotzdem online erreichbar wie immer. Nur dauert das Antworten evtl. mal einen Tag länger :-)

Für Post, die bei mir zu Hause in Lauenau angekommen ist, und vielleicht noch ankommt meinen herzlichsten Dank aus der Ferne! Momentan weiß ich noch nicht, von wem – aber ich weiß immerhin schon d a s s da etwas gelandet ist :-))

Bis bald und alles Liebe

Ajana

P.S. habe heute erst gesehen, dass ich das Datum damals falsch eingetragen hatte (seit 10. stand da statt 09.) – ist nicht wirklich wichtig. Aber es zeigt mir, wie ich mich damals fühlte. Die gesundheitliche Situation meiner Mutter sah nach Abschied aus. Da geht dann schon mal etwas durcheinander…

Wie eingeklemmt

Die letzten Wochen und Monate empfinde ich als sehr speziell, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Selten fühlte ich mich energetisch so bedrängt und eingeklemmt – wie von allen Seiten festgezurrt und gleichzeitig ausgesaugt.  Es wäre ein Leichtes wieder in den Opfermodus zu fallen, und ich geb es auch zu:

Manchmal lasse ich es einfach geschehen und beobachte eine zeitlang bewußt, wie es sich anfühlt. Und ich schaue nach, wie es überhaupt dazu kam:

  • Welche Mitspieler sind daran beteiligt, was verkörpern oder transportieren sie?
  • Wo stand ich da grade in meinem Leben: Was hat mich bewegt und wie hat es mich bewegt?
  • Waren es Gefühle (aus meinem Quellbewußtsein) oder waren es Emotionen (aus dem Verstandesbewußtsein), welche die Weichen gestellt haben?

Das zu unterscheiden ist für mich ganz wichtig, weil ich so schneller Klarheit bekomme, ob ich die Nebenwirkungen einer neuen Schöpfung (aus der Quelle) in meinem Leben erlebe. Oder ob ich grade nochmal alte Geschichten  aufwärme (mit dem Verstand durchkaue). Wenn es alte Geschichten sind, kann ich sie einigermaßen locker loslassen. Denn wenn ich alle Erfahrungen gemacht habe, die damit verbunden waren, brauche ich sie nicht zu wiederholen.

Wenn es aber eine Nebenwirkung ist, die mit dem schöpferischen Gestalten zusammenhängt, fällt es mir bedeutend leichter, sie anzunehmen. Und wenn ich diese – aus menschlicher Sicht schwierigen Erfahrungen – aus einer höheren Perspektive annehme – nicht nur theoretisch. Sondern wenn ich praktisch mit jeder Faser JA dazu sage (es ohne Furcht einatme), wird wirklich alles einfacher und leichter.

Letzten Endes läuft es immer auf diese Frage bei mir hinaus: Welches Geschenk enthält diese „komische“ Verpackung, die mir durch ein Symptom, einen Menschen oder eine Begebenheit vor die Nase gehalten wird? Oder ist es eine „kosmische“ Verpackung? Und wenn ich es nicht sofort erkenne, dann tröste ich mich mit einem Blick in die Natur:

Es gibt immer irgendwo einen Hoffnungsschimmer, auch wenn er grade erst über den Gipfel ragt wie die ersten Sonnenstrahlen nach einem langen Winter :-)

E.V.E.E.E. für Alle

Ab heute auch barrierefrei im Download-Bereich – damit alle, die Javascript deaktiviert haben, auch in den Genuß kommen können, wenn sie es denn wollen :-)

Wer Javascript deaktiviert hat, kann die Galerie oben rechts nicht sehen (jedenfalls ein Test bei mir ergab an der Stelle komplette Leere). Aber in dieser Galerie befindet sich ein Bild mit dem Link zum Download. Würde einer ja nicht wissen, der es jetzt nicht von mir weiß ;-)

Also viel Freude damit und lasst mich mal wissen, wie es Euch mit E.V.E.E.E. geht!

Hier ist Raum zum Austausch, oder Fragen stellen – persönlich oder direkt im Kommentarfeld :-)

 

 

 

Öfter mal was neues…

Falls hier jemand sich wundert über die wechselnden Outfits meiner Seite: Ich bin noch in der Findungsphase.

Eigentlich dachte ich, die hinter mir zu haben. Aber jedes „Theme“ hat so seine Vor- und Nachteile…

Da ich jetzt keine Energie ins Selbst-Basteln stecken will, sondern nur ins Selbst-Anpassen, ist hier also öfter mal was neues zu sehen :-)